Dienstag, 10. Juni 2014

Frauchen hat wieder Zeit für mich!

Hallo Leute,

da war sie wieder. Die blöde Beet- und
Balkonsaison, in der Frauchen keine Zeit zum bloggen hat. Jetzt ist sie vorbei. 
Nächstes Jahr werde ich eine offizielle Blogpause einlegen, sonst denkt ihr nachher ich bin im Tierheim.

Neben der Arbeit mit dem Grünzeug, hatte Frauchen ja auch noch das ganze private Grünzeug, so das ich natürlich viel zu kurz gekommen bin. Aber die Betonung liegt auf hatte!
Seit gestern abend ist das Privatgemüse hin! Was das Unwetter am Abend nicht geschafft hatte, wurde vom Hagel am folgenden  Morgen erledigt.


Auf dem Bild seht ihr die anrollende Gewitterfront. Später war fotografieren leider unmöglich, da es stockfinster wurde und wir auch mit dem Einfangen von umherfliegenden Mülltonnen, Gartenmöbeln und Bäumen beschäftigt waren. Die Terrassenmöbel waren nämlich unterwegs in den Nachbarort und Feigenmarmelade gibt es dieses Jahr wohl auch keine, da der Feigenbaum samt Kübel hinter den Möbeln her war. Wo die Mülltonnen hin wollten weiß ich leider nicht. 

Also, so einen Sturm hab ich ja noch nie erlebt! Und das Gewitter! Mann, oh Mann!!!

Am morgen haben wir dann erst mal das ganze Ausmaß dieses Unwetters gesehen. Neben Gurken, Tomaten, Salat, sonstigem Gemüse und einem Birnenbaum, hat auch dieser kleine Knirps sein Leben lassen müssen.


Ertrunken in einem Blumenübertopf, der Arme.

Und noch ein Opfer.





Den Garten, der keiner mehr ist, konnten wir leider noch nicht fotografieren, da man nicht so nah rankommt, ohne knietief im Schlamm zu versinken.

Unsere Gartenmöbel kamen übrigens, Dank meiner Schleppleine die Frauchen noch um die Bande drumrum gebunden hatte, dann doch nicht so weit. 
Kenn ich...


Bis bald,
eure Franzika